Samstag, 7. Juni 2008

Tauchen mit einem Atemzug. Atemtechniken zum Apnoe-Tauchen / Frei-Tauchen.

Mit Atemtechniken aus dem Yoga tauchen wie ein Delfin, ein Wal oder eine Robbe.


Was geschieht beim Atmen im Körper?


* How the Body Works: Breathing. – Videoclip auf Yotube Der Videoclip zeigt in einer Animation die Vorgänge im Körperinneren beim Einatmen und Ausatmen. (Die Vorgänge werden auch von einer Stimme erklärt, aber nur in Englisch.)

Eine gesunde Atmung (Breathing) und leistungsfähige Atmungsorgane spielen beim Apnoe-Tauchen eine wichtige Rolle. Die Lunge der Apnoetaucher wird unter Wasser zusammengedrückt, je stärker je weiter es in die Tiefe geht. In extremen Tiefen, in denen sich die Profis bewegen, schrumpft die Lunge auf die Größe einer Apfelsine zusammen.


Wie funktioniert die Yoga Atmung, die auch beim Apnoe Tauchen eine wichtige Rolle spielt?


* Conscious breathing. – Videoclip auf Yotube Im Videoclip wird die Yoga Atmung (Pranayama) in einem Trickfilm erklärt. In drei Schritten vollzieht sich die Yoga Atemtechnik: Konzentration auf die Atmung, die Gedanken ziehen lassen, die Verbindung zum eigenen Selbst finden. (Die Atmung wird auch von einer Stimme erklärt, aber nur in Englisch.)
Mit Atemtechniken aus Yoga (Pranayama), Qigong und Zen Meditation wird in die Tiefen getaucht, nur mit Maske, Schnorchel, Flossen und eventuell einem Kältschutzanzug – aber ohne Sauerstoffflasche, nur mit der eigenen Atemluft und dies minutenlang. Der Mensch hat zwar keine Kiemen, aber wie der Wal, der Delfin oder die Robbe kann er den Sauerstoff in seiner Lunge speichern. Die zwei großen Herausforderungen für einen Apnoe-Taucher sind Atmung und Angst. Umberto Pelizzari: "Ein Freitaucher taucht um sich selbst zu (emp)finden".

Die richtigen Atemtechniken erhöhen Fitness und Beweglichkeit. Je ruhiger und entspannter getaucht wird, umso mehr wird der Luftverbrauch gesenkt. Der Freitaucher Jacques Mayol gilt als derjenige, der Atemtechniken aus dem Yoga als Trainingsmethode im Freitauchen eingeführt hat. Mit den richtigen Atemtechniken wird aus einem minimalen Luftvorrat die maximale Verweildauer unter Wasser herausgeholt. Es ist die älteste Art des Tauchens, mit der die Menschen seit Urzeiten vom Meeresgrund Perlen und Schwämme holen oder Fische mit Speeren jagen. Apnoe = altgriechischen für „ohne Atem“, Nichtatmung, Atemstillstand. (Bei einer Schlaf-Apnoe hat ein Mensch Atem-Aussetzer im Schlaf.) Manche Taucher haben ihre Atemtechniken beim Apnoe-Tauchen so trainiert, dass die Spitzentaucher über 100 Meter tief tauchen können.

Zu den Atemtechniken gehört das Hyperventilieren, ein verstärktes Einatmen und Ausatmen. Durch gezieltes Hyperventilieren vor dem Tauchen, einem wiederholten tiefem Einatmen, wird der Kohlendioxid-Spiegel im Blut gesenkt, der verantwortlich ist für den Atemreflex. Trainiert werden Schlüsselbeinatmung (flach), Brustatmung (mittel) und Bauchatmung (tief). Mit einem Trainingsplan und den richtigen Atemtechniken zum bewußten Atmen kann jeder Kondition und Gesundheit verbessern, auch für das Schwimmen über Wasser. Mit Atemtechniken aus dem Yoga kann der Taucher sich auch beruhigen, entspannen und die Konzentration trainieren. Fitness für die Lunge hilft beim gut durchatmen.

Mit ruhigem Atmen können der Herzschlag und andere Körperfunktionen verringert und damit der Energieverbrauch gesenkt werden. Ist der Tauchgang mental ein Genuss, dann steht auch mehr Sauerstoff zur Verfügung. „Wenn der Atem wandert, dann ist der Geist unruhig. Aber wenn der Atem still ist, ist es auch der Geist.“ Hatha Yoga Pradipika. Mit den richtigen Atemübungen kann das Lungenvolumen erhöht werden und damit der Vorrat an Luft für das Tauchen. Die Atemtechniken widmen sich auch dem Ausatmen. Je besser der Mensch ausatmet, umso mehr verbrauchte Luft wird ausgeatmet. Damit wird Platz geschaffen für noch mehr frische Luft beim Einatmen. Die Atemtechniken werden für die eigene Kondition auch von Tauchern geübt, die nur Flaschentauchen praktizieren.


Apnoe-Tauchen Atemtechniken Links:

* Apnoetauchen – Text auf wikipedia.org
Mehr Informationen zum Apnoe-Tauchen (freediving) beim Lexikon Wikipedia.

* Training – Text auf apnoetaucher.de
Beschreibung von Atemtechniken zum Apnoe-Tauchen: Zur Gymnastik die Yoga Übung Sonnengebet. Das Training der Strömungsatmung für Ausatemmuskulatur, Flankenmuskulatur und Schlundmuskulatur. Das Training der Stoßatmung für eine Kräftigung der Ausatmungs-Muskulatur und eine Minimierung der Atembedürfnisse. Training der Lungenseitenatmung für eine Maximierung der Qualität der Atmung.

* Atemübungen – Text auf freitauchen.de
Nach einer Erklärung von Atemtechniken wie Luftanhalten und Hyperventilation folgen wieder Beschreibungen von Strömungsatmung, Stoßatmung und Lungenseitenatmung.

* Übungsleiter-Ausbildung zum Apnoetauchen – Pdf-Heft auf apnoetaucher.de
Auch mit vielen Erklärungen und Tipps zum Atemtraining für Apnoetaucher.


Yoga Atemtechniken (Pranayama) zum Apnoe Tauchen

Mit der Yoga-Atmung können die Lunge gestärkt und die Atemwege gereinigt werden. Eine ruhige und tiefe Atmung hilft zur Entspannung und Konzentration und zu Senkung des Herzschlages. Ebenso wird das Lungenvolumen erhöht, durch ein besseres Dehnen vom Zwerchfell.

Die Atmung wird in drei Typen unterteilt:
* die flache Schlüsselbein-Atmung
* die mittlere Brust-Atmung
* die tiefe Bauchatmung

Für das Yoga-Atmen im Apnoe-Tauchen / Freitauchen / Free-diving werden alle drei Typen trainiert und genutzt. Jeder Atemzug wird wiederum in drei Teile gegliedert: Einatmen, Anhalten, Ausatmen. Das Ausatmen ist sehr wichtig. Je mehr verbrauchte Luft aus der Lunge ausgestoßen wird, umso mehr frische Luft kann in die Lunge einströmen. Durch Yoga Atemübungen dauert das Ausatmen doppelt so lang wie das Einatmen, das Luftanhalten dauert viermal so lang wie das Einatmen. Trainiert wird auch ein gleichmässiger Atemfluss.
Zu diesem Lungen-Training kommen noch Entspannungsübungen, viele auch aus dem Yoga. Auch Meditation gehört dazu, genauso wie Dehnübungen. Gleichzeitig erfolgt das Apnoe-Tauchen-Training oft unter Stressbelastung, die zu keiner körperlichen oder mentalen Belastung führen darf.
Videoclips über Atemtechniken zum Apnoe-Tauchen.:

* Atemluft wird überbewertet. Apnoe-Crash-Kurs mit We freedive. – Videoclip auf Yotube Warum man die Atemluft viel länger anhalten kann, als man glaubt, und wie man daraus eine Atemtechnik für das Tauchen entwickeln kann.

* BusinessYoga Anke Live. Yoga Atemtechnik Anleitung. – Videoclip auf Yotube Anleitung für eine gundlegende Yoga-Atemtechnik (Ujjayi-Atmung), mit der die Lungen vollständig von verbrauchter Atemluft entleert werden sollen. Neben der Atmung trainiert diese Technik auch die Achtsamkeit und beruhigt den Geist, was wiederum gut dafür ist, länger den Atmen anhalten zu können.

* How to hold your breath longer. Apnea Trainer 3.0 with awesome results! – Videoclip auf Yotube Im Videoclip wird eine App erklärt, mit deren Hilfe man seine Atemtechniken zum Apnoe-Tauchen verbessern kann. Leider nur auf Englisch.


Apnoe-Tauchen Atemtechniken Bücher:

Yoga Atemübungen – Buch: In diesem kleinen Buch (44 Seiten) von Jana A. Czipin wird gezeigt, wie Atemübungen aus dem Yoga (Pranayama) genutzt werden können, um eine Atemkontrolle zu erlernen, die in vielen Bereichen des Lebens genutzt werden kann, beispielsweise auch von Apnoe-Tauchern. Es ist ein Praxisbuch mit Anleitungen zum selber lernen.: Praxisbuch Pranayama. Atemübungen für Yogis, Apnoe-Taucher und schwangere Frauen. Buch. – ansehen bei Amazon

Atemtechniken aus aller Welt – Buch: Ein Praxisbuch von Markus Schirner mit den verschiedensten Atemtechniken aus Asien und auch westlichen Systemen. Hintergründe sind weggelassen, dafür werden die Atemtechniken zur praktischen Anwendung Begriffen zugeordnet (Blutdruck, Gedächtnis, Rückenprobleme ...).: Atem-Techniken. Zahlreiche einfache Atem-Übungen zur Selbstheilung, Verjüngung und Harmonisierung. Buch. – ansehen bei Amazon

Atemtechniken für Apnoetaucher – Buch: Das Apnoetauchen Lehrbuch von Dagmar Andres-Brümmer enthält Tipps zur Steigerung von Fitness und Beweglichkeit unter Wasser und eine kurze Darstellung der Yoga-Atemtechniken zum Freitauchen.: Apnoetauchen: Grundlagen, Trainingstipps, Praxis. Buch. – ansehen bei Amazon


Das könnte Sie auch noch interessieren:

* Atem-Techniken - von Yoga Atmung bis Stimmtraining

* 64 Schattenboxer - Aktuelle Informationen zu Tai Chi und Qigong Mit dem Schwerpunkt Tai Chi und Qigong wird berichtet über Termine, Uebungen, Texte, Videos, Bücher - auch über verwandte Kampfkünste wie Ba Gua Zhang, Xing Yi Quan oder Yiquan.

* Lungen Qigong – zur Stärkung der Abwehrkräfte im Körper




Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts