Freitag, 6. Juni 2008

Qigong im Park Sommer 2008

Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel.

Pressemitteilung der Deutschen Qigong-Gesellschaft e.V. vom 18.5.2008

Die Deutsche Qigong-Gesellschaft wird in diesem Sommer 2008 bundesweit mit der Aktion „Qigong im Park“ allen Interessierten die Gelegenheit geben, die Vielfalt des QiGong kennen zu lernen.
In vielen Städten Deutschlands werden Lehrerinnen und Lehrer der Deutschen Qigong-Gesellschaft zum gemeinsamen Üben einladen und damit die Möglichkeit bieten, QiGong in seiner Vielschichtigkeit kennen zu lernen und in seiner ganzheitlichen Wirkung zu erleben.

QiGong ist ein moderner chinesischer Begriff für eine Vielfalt von Traditionen des kunstvollen
Umgangs mit Qi. Qi kann mit Lebensenergie, Vitalität, Lebendigkeit, Beseeltheit übersetzt werden. Gong bedeutet beharrliches Üben. Qigong ist integraler Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht und der Prävention von Krankheiten besondere Bedeutung beimisst und damit die Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlergehen betont. Aus der Sicht der chinesischen Medizin bedeutet das freie Fließen des Qi durch die Meridiane, die Energiebahnen im Körper, dass der Mensch gesund ist und seine Organe, die mit den Meridianen verbunden sind, harmonisch zusammenarbeiten. Wenn wir uns kraftlos und mutlos fühlen, dann fließt das Qi nicht ungehindert. Wenn wir Schmerzen haben, staut sich das Qi. Wenn wir strahlend, optimistisch und voller Tatendrang sind, dann fließt unser Qi ungehindert. Mit Qigong wird der Qi-Fluss angeregt und die Gesundheit gestärkt. Wer Qigong übt, verfeinert seine Selbstwahrnehmung und das Gespür für die eigene körperliche und psychische Befindlichkeit.
Die Wirkung von Qigong erschließt sich beim Ausführen der Übungen, die Atem, Vorstellungskraft und einfache Bewegungen verknüpfen. Sie können im Stehen, Sitzen oder Liegen ausgeführt werden. Es gibt auch Übungen, die ohne äußerlich sichtbare Bewegung auskommen. Die Vielfalt der verschiedenen Qigong-Arten eint sich im Ziel der Gesunderhaltung, Persönlichkeitsentfaltung und Bewusstseinsschulung.
Wer spürt, wie wohl die Übungen tun, wie sie die Stimmung heben und Gelassenheit bewirken, für den wird das tägliche Üben zu einer Kraftquelle.

Wissenschaftliche Studien haben die heilsame Wirkung von Qigong nachgewiesen (vgl. http://www.uni-oldenburg.de/ptch/21461.html): Die Übungen wirken harmonisierend auf das vegetative Nervensystem, sie senken den Blutdruck, stärken die Immunabwehr und regulieren die Stresshormone. Gleichzeitig verbessern sich die psychische Gestimmtheit und die Fähigkeit, den Alltag gelassen zu bewältigen und mit Stress konstruktiv umzugehen. QiGong berücksichtigt die enge Verflochtenheit zwischen Körper und Geist.
Wie die jüngsten Erkenntnisse der Hirnforschung zeigen, haben Gedanken und Emotionen Einfluss auf das Körpergeschehen, ebenso wie zum Beispiel auch die Regulation der Muskelspannung die Stimmung positiv beeinflusst. In der uralten Tradition des QiGong finden sich also gelebte Erkenntnisse über die Wechselwirkung zwischen Körper und Geist, die heute wissenschaftlich nachgewiesen werden kann.

Qigong will erfahren und erlebt werden. Aus Büchern kann man es nur schwer lernen, denn es geht um das achtsame Spüren und Wahrnehmen im gegenwärtigen Augenblick und um eine kundige Anleitung, damit Übungsfehler vermieden werden und die Übungen ihre Wirkung umfassend entfalten können. Bei der Aktion „Qigong im Park“, die in diesem Sommer erstmals bundesweit stattfinden wird, können Interessierte kostenlos erste Einblicke in Qigong bekommen oder schon vorhandene Erfahrungen mit Qigong vertiefen.
Lehrerinnen und Lehrer, Kursleiterinnen und Kursleiter der Deutschen Qigong-Gesellschaft freuen sich auf eine rege Teilnahme!
An folgenden Orten sind Qigong Veranstaltungen geplant: Berlin (Friedrichshain, Prenzlauerberg, Charlottenburg, Schöneberg, Tiergarten, Kreuzberg, Mariendorfer Volkspark, Weißensee), Potsdam, Werder, Hartmannsdorf, Göhren-Lebbin, Wedel, Sulingen, Hückelhoven, Frankfurt am Main, Darmstadt, Göppingen, Kirchheim /Teck, Esslingen, München, Nördlingen, Bad Saulgau, Dietenheim, Illerkirchberg, Illertissen, Bad Griesbach, Bogen, Bamberg, Memmelsdorf.

Termine und Ortsangaben finden Sie auf der Homepage der DQGG: www.qigong-gesellschaft.de

Die Deutsche Qigong-Gesellschaft wurde 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet, der Qigong verbreitet, fördert und erforscht. Die DQGG ist keinem bestimmten Übungsstil verpflichtet, sondern sie pflegt die Vielfalt und Offenheit.
Geschäftsstelle: Deutsche QiGong Gesellschaft e.V., Gutenbrunnenweg 9, 89165 Dietenheim, Telefon: 07347 3439, Fax: 07347 921806,
www.qigong-gesellschaft.de
(Text:Vera Kaltwasser, Beirat für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Qigong-Gesellschaft, www.vera-kaltwasser.de)

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts