Sonntag, 8. Juni 2008

Voegel im Tai Chi Stand - die Huefte im Taijiquan


Im Videoclip wird der so genannte Vogel-Stand der Ninja demonstriert.

Der Heilpraktiker Gerhard Milbrat hat auf seiner Homepage einen Text veröffentlicht: "Warum Vögel nicht von der Stange fallen. Die Bedeutung der Hüften für Gleichgewicht und Gesundheit.".
Vögel haben ein zweites Gleichgewichtszentrum in den Hüften, damit sie nicht vom Ast fallen. Da Menschen nicht auf Ästen stehen, haben sie ihr Gefühl für Gleichgewicht verloren, und so kommt es zu Fehlhaltungen, die durch Bewegungssysteme wie Tai Chi Chuan korrigiert werden können. Im Tai Chi ist die Stellung der Hüfte von elementarer Bedeutung für die richtige Ausübung der Tai Chi Bewegungen. Die Hüfte ist die Grundlage für eine aufrechte Wirbelsäule und für die Verwurzelung mit der Erde. Der Körper wird ins Lot gebracht. Spannungen in der Hüfte beeinträchtigen den ganzen Körper. Fehlhaltungen der Hüfte werden ausgeglichen – aber mit Konsequenzen für die Gesundheit. Gelenke verkanten, Muskeln verspannen, Sehnen werden gezerrt und steif. Der Text beschreibt ausführlich die Funktion der Hüfte, Ursachen und Auswirkungen einer Fehlhaltung. Es sind auch Abbildungen zur richtigen und falschen Hüfthaltung zu sehen.

Kommentar von Yürgen Oster: Gottseidank haben wir aber nicht, wie du schreibst, unseren Gleichgewichtssinn verloren, nur weil wir nicht wie Vögel auf den Ästen hocken. Sonst könnten wir tatsächlich überhaupt kein Taiji machen, ja wir wären noch nicht einmal zum aufrechten Gang fähig. Dazu mussten wir einen spezialisierten Gleichgewichtssinn entwickeln. Dieser Schritt in der Evolution, die Fähigkeit, sich langanhaltend auf nur zwei Extremitäten fortzubewegen und die anderen beiden für Handlungen frei zu haben, war maßgeblich für die weitere Entwicklung unserer Intelligenz. Dass unsere geistigen Fähigkeiten inzwischen auch zu dämlichen bis bedrohlichen Auswüchsen führt, sollte uns nicht dazu verleiten, unser Menschsein unter den Scheffel zu stellen, nur weil andere Lebensformen für ihr Überleben Fähigkeiten entwickelt haben, die wir nicht besitzen. Immerhin haben wir sogar die Möglichkeiten, dies Unterschiede festzustellen. Allein darin sind wir einzigartig. Auch haben wir die Fähigkeit, daraus zu lernen und z.B. den Bär, den Tiger oder die Gottesanbeterin zu imitieren. Das kann eine Gottesanbeterin nicht.

* Mehr Informationen zur: Zhanzhuang Stand-Meditation

* Hier geht es zum Artikel: Warum Voegel nicht von der Stange fallen

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts