Samstag, 16. August 2008

Interview Videoclips Speisekarte

Tai Chi und Qigong Webtipps in Schlagzeilen 2008 August Teil 1

* Gespräch mit dem amerikanischen Liuhe Bafa und Taijiquan Meister Nathan Menaged: Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.

* Neue Tai Chi Videoclips auf der Homepage von Tai Chi Neuss. Inhalt der Videoclips: Tai Chi-Form Teil 1 und 2, Grundübungen und Vorübungen / Aufwärmübungen, Die schnelle Form: Longboxing Form / Fast Form, Schwertform, Säbelform.: Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.

* Foren-Diskussion über die Wirkung des Stehens auf Körper und Geist in der Stand-Meditation: Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.

* Foren-Diskussion über das Thema, wie man angemessen reagieren kann, wenn man Angst hat vor dem Zuschlagen: www.kampfkunst-board.info/angst-zuschlagen/


* Pressemitteilung unter dem Titel „Der transzendentale Volkswagen“ zum neuesten amerikanischen Trend in der Meditation: die „Freie Transzendentale Meditation“: www.newsmax.de/der-transzendentale-volkswagen.html


* Videoclip: Tai Chi Statuen an der Universität von Peking:

Freitag, 15. August 2008

Nichtraucher mit Qigong

Wer mit dem Rauchen aufhört, der tut mehr für seinen Körper, als es sämtliche Anti-Aging Verfahren könnten. Leider ist der Weg zum Nichtraucher oft beschwerlicher als tägliche Übungen für den Körper. (Der allereinfachste Weg ist es natürlich, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen.)

Lesetipp: Das Buch "Der sanfte Weg zum Nicht-Rauchen. Erfolg, ohne zu kämpfen." von Vera Kaltwasser.:

Auf der Grundlage des Fünf-Elemente-Qigongs hat Vera Kaltwasser eine Methode für Raucher entwickelt, zum Nichtraucher zu werden. Ein Test ermittelt zuerst das persönliche "Rauch-Profil". Ziel ist, das Verlangen nach dem Nikotin ohne Kampf zu verlieren, mit Meditation, Visualisierung und Qigong Übungen.
Kontakt zur Qigong Lehrerin Vera Kaltwasser aus Frankfurt am Main, der Autorin des Buches zum Nichtraucher werden mit Qigong.: http://www.vera-kaltwasser.de

Mit etwas aufzuhören, scheint die einfachste Sache der Welt zu sein. Jeder, der Qigong, Yoga oder Zen lernt weiß aber, das Loslassen ist der schwierigste Teil. Das Sinnlose und Dumme des Rauchens ist jedem Raucher klar: Aber wie soll ich das Hier und Jetzt aushalten, ohne die Zigarette? Hat das Leben überhaupt noch eine Lebensqualität, einen Sinn? Es sind die kleinen Dinge des Alltags, die Leben lebenswert machen. Die Meditation soll dem Raucher helften, sich dem Hier und Jetzt zu stellen – ohne dafür eine Zigarette zu benötigen.


Im Videoclip gibt es Tipps für den Weg zum Nichtraucher. Im Mittelpunkt stehen dabei Meditation und geistige Übungen.

Übungen zum Nichtraucher sind:
* Sich klar zu werden, wie das Rauchen das eigene Leben im Griff hat.
* Selbstbeobachtung und deren Niederschrift
* Mit Visualisierungen die eigene Motivation verbessern
* Mit Meditation Ruhe und Kraft gewinnen

Qi Gong Übungen zum Nichtraucher sind Übungen gegen das Verlangen nach dem Rauchen. Die körperliche Abhänigkeit kann nur mit dem Geist überwunden werden.
Für den Weg zum Nichtraucher gibt es kein Patentrezept und Qigong oder Yoga Übungen können nur helfen. Tai Chi und Qigong können helfen, den Nikotin-Entzug zu mildern. Nichtraucher Training ist gedacht für Raucher und die sind auch abhänig von äußeren Einflüssen, denen sie nicht entgehen können.
Wie schon Mark Twain treffend bemerkte: „Nichts ist leichter, als sich das Rauchen abzugewöhnen. Mir ist es schon tausendmal gelungen.“

Montag, 11. August 2008

Handdiagnose

Die Handdiagnose ist eine der ältesten Diagnosearten der Welt. Die Hände galten als Spiegel von Körper und Seele. Der Arzt konnte mit der Handdiagnose die Ursachen für Beschwerden erkennen. In China entstand die Chirologie (Handlesekunst) vor über fünftausend Jahren. Von dort verbreitete die Handanalyse nach Indien aus. Im mittleren Osten wird heute noch die das Lesen aus der Hand als Wissenschaft gelehrt.
Im alten Griechenland wurde die Handdiagnose genannt: Chirosophie. Bekannt für ihre Handdiagnose waren auch Mediziner wie Hippokrates von Kos (ca. 460–370 v. Chr.), Galenos (ca. 129–216 n. Chr.) oder Aristoteles (384–322 v. Chr.).

DVD Tipp: Handdiagnostik. Wie kann man mit der Handdiagnostik Beschwerden und Ursachen erkennen.:


Die katholische Kirche belegte die Chirologie im Jahr 315 mit einem Bann und bedrohte jeden mit Exkommunion, der diesen heidnischen Brauch betrieb.
In der Renaissance kam die Handdiagnose zu neuem Ansehen. Paracelsus (1493–1541) setzte sich für sie ein.


Im Videoclip ist eine Art Handdiagnose in der Physiotherapie zu sehen. Mit einem Seitenvergleich der Handhaltungen werden die Ursachen für Schmerzen gesucht.

Die moderne Medizin kam in Kontakt mit der Handanalyse durch die Erkenntnis, dass sich einige Krankheiten an den Nägeln ablesen lassen.
Die medizinische Handdiagnose steht für sich. Sie darf nicht verwechselt werden mit der Handanalyse, bei der die Zukunft vorhergesagt werden soll. Die Handdiagnose beschäftigt sich mit der Gegenwart, mit dem gegenwärtigen Zustand des Patienten.

Lesetipp: Buch Präzise Hände: schmerzfrei und beweglich. Spiraldynamik von Kopf bis Fuß. Üben für die Hände, auch bei Beschwerden wie Arthrose, Arthritis. Die Hände neu entdecken.


Handdiagnose in der Naturheilkunde
Eine wichtige Rolle spielt die Handdiagnose in der Naturheilpraxis. Hier werden die Nägel untersucht nach Farbe, Rillen, Streifen, Flecken und Konsistenz. Auffälligkeiten der Finger und der Haut werden untersucht.
Die Hände werden für die Diagnose untersucht durch eine Betrachtung und durch betasten.
Für eine Diagnose genügt ein einziges Merkmal nicht. Nur eine Summe von Veränderungen ist aussagekräftig. Auf die Diagnose folgt die Therapie. Die so genannte Osteopathie wird durchgeführt vom Osteopath und führt die Therapie mit den Händen und auch an den Händen durch.
Eine Änderung der Lebensgewohnheiten kann auch die Anzeichen auf den Händen wieder verschwinden lassen.

Samstag, 9. August 2008

Gaehnen fuer mehr Energie

Gähnen für mehr Energie

Gähnen ist eine Soforthilfe gegen Stress, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder einen steifen Hals.
Gähnen ist ein Jungbrunnen für den Körper. Mehr Sauerstoff und Entspannung auf ganz natürlichem Wege. Spannungen werden gelöst. Das Gehirn wird erfrischt. Der frische Sauerstoff kühlt das Gehirn.

Das Gähnen (Englisch = yawn) ist eine der natürlichsten Methoden der Entspannung, für Munterkeit und Konzentration. Das Gähnen ist ein Reflex, der, ausgelöst durch das Unterbewußtsein, dem Körper mehr Energie zufügt. Nach Angaben (Spiegel 29/2001 Seite 93) des Herstellers von Apomorphin, einem Konkurrenzmittel von Viagra, würde durch das Medikament eine Weckreaktion im Gehirn ausgelöst, , „die sich durch Gähnen sowie durch eine Erektion des Penis manifestiert“.
Im Mittelalter hatten die Menschen Angst, beim Gähnen könnte die Seele aus dem Körper entweichen oder Teufel und Dämonen könnten in den Körper eindringen. Aus dieser Zeit stammt die Sitte, beim Gähnen die Hand vor den Mund zu halten.

Das Gähnen als Innere Übung

Das Gähnen ist ein angeborener Reflex. Dieser Reflex kann aber auch kultiviert werden. Dieser Reflex kann durch das Bewußtsein ausgelöst werden.

Zum Auslösen des Gähnens genügt die Vorstellungskraft. Für viele Menschen reicht es aus, sich einen gähnenden Menschen vorstellen oder einen ausgiebig gähnenen Hund oder eine Katze, Löwe, Tiger.

Der Gähnvorgang selbst geschieht dann ganz von allein. Er kann aber ausgedehnt werden auf den ganzen Körper, auf Arme, Beine, Hals usw. Gähnen wie eine Katze, die mit dem Gähnen auch ihren ganzen Körper dehnt.
Für eine natürlich Entspannung muss man das Gähnen nur zulassen, die Arme und den Körper strecken und auch Laute von sich geben.


Im Videoclip wird die Übung zum Energie-Gähnen gezeigt. Das Energie-Gähnen gehört zu den Übungen der Kinesiologie.

Lesetipp: „Energie durch Bewegung: Kinesiologische Übungen für die ganze Familie“ von Kim da Silva und Do-Ri Rydl.
Die Kinesiologie beschäftigt sich mit Bewegungsübungen. Bestimmten Beschwerden und Krankheiten werden Muskelgruppen zugeordnet. Die Kinesiologie Übungen gehören in den Bereich der alternativen Medizin.


Drei Mal Gähnen zum Selbstversuch

Wer das Gähnen an sich selbst studieren möchten, der kann dies mit folgenden drei Übungen (Provine / Roberts) tun.

* Gähnen mit zugehaltener Nase: Das Gähnen ohne Atmung durch die Nase. Es ist möglich.

* Gähnen mit zusammengebissenen Zähnen: Die Zähne sollen fest aufeinander liegen. Geatmet wird durch die Lippen, die geöffnet werden. Hier wird das Gähnen unterbrochen. Die Befriedigung tritt nicht ein, welche das Gähnen normalerweise begleitet, wenn die Kiefer-Muskulatur nicht die gewohnte Dehnung im Körper ausdehnt.

* Gähnen nur durch die Nase: Ein richtiges Gähnen ist nicht möglich. Der Kiefer kann sich nicht dehnen, oder nur ganz wenig.

Was ist Gähnen eigentlich?

Durch eine Reizung des Gehirns wird spontan das Gähnen ausgelöst. Die Reizung kann ausgelöst werden durch hohe Konzentration und Müdigkeit, zur Aufrechterhaltung der Konzentration – und durch eine hohe Umgebungstemperatur. Die Ursache Sauerstoffmangel wird von Wissenschaftlern inzwischen verworfen.
Das Gähnen ist eine unbewußte spezielle Atemtechnik und eine Dehnung der Kiefermuskulatur und der ganzen Kopfmuskulatur. Gähnen fördert die Durchblutung und den Wärmeaustausch im Gehirn. Die Muskulatur von Gesicht, Kopf und Nacken wird entspannt – wenn man das Gähnen zuläßt, dann können praktisch alle Muskeln dabei entspannt werden. Der Herzschlag beschleunigt sich. Die Augen werden massiert. Es entsteht ein Druck auf die Tränendrüsen. Der Tränenfluss wird angeregt. Der Kiefer wird entspannt. Durch das Strecken werden Sehnen und Gelenkt gedehnt. Es vollzieht sich ein Druckausgleich zwischen Mittelohr und Außenwelt. Die Stimme wird verbessert. Das Gähnen hinterläßt ein Gefühl der Befriedigung. Energie strömt durch den ganzen Körper.

Ein Auslöser für das Gähnen ist der Anblick eines anderen gähnenden Menschen. Dann kann das Gähnen kaum noch unterdrückt werden. Besonders sind mitfühlende Menschen zum Mitgähnen veranlagt. Wissenschaftler sprechen vom Chamäleon Effekt, wenn mitfühlende Menschen unbewußt ihr Gegenüber imitieren.

Gähnen ist ein Ritual der Körpers vor dem Schlafen und eine Aufwachübung. Gähnen ist der natürliche Begleiter für den Abend und den Morgen.

Regelmäßiges Gähnen beugt dem Zähneknirschen in der Nacht vor. Es hilft bei chronisch trockenen Augen.

* Noch eine Lesetipp für alle, die Italienisch können. Zwei italienische Psychiater, Gianluca Ficca und Piero Salzarulo, haben über das Gähnen ein ganzes Buch geschrieben.: Lo sbadiglio dello struzzo (Das Gähnen des Straußen), Verlag Bollati Boringhieri, 89 Seiten, 15,00 Euro. Warum und wie gähnt der Papagei, die Schildkröte, das Krokodil, die Schlange der Pavian.

Montag, 4. August 2008

Newsletter Innere Kampfkuenste August 2008


Newsletter Innere Kampfkuenste August 2008 - Ausgabe 49
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
* Neues im Newsletter-Blog
* Neues aus Weblogs, Foren und Homepages in den Schlagzeilen
* Buch: Qigong der Vier Jahreszeiten
* Texte: Kampfkunst aus Sicht der Wissenschaft
* InnereKraftShop: Tai Chi und Qigong Lehr-DVDs und Buecher
* TV-Tipp: Shaolin Geschichte / Serie ueber die Kampfkuenste der Welt
* Besondere Tage im September
* Veranstaltungen im September
* Allgemeiner Tipp: Energiespartipps

* Zum Schluss: Hand gebissen



Neues im Newsletter-Blog
-------------------------------------------------------------------------
* Was sind Innere Uebungen. Was unterscheidet Tai Chi, Qigong oder Yoga von Gymnastik oder einfach nur Meditation?.: Hier klicken
* Die Wudang-Stiftung. Foerderung der Inneren Kuenste in den Wudang Bergen und weltweit.: Hier klicken
* Mit Feldenkrais Bewegungsmuster aendern.: Hier klicken
* Wildgans Qigong: Der Uebende hat mit Wildgans Qigong eine kombinierte dynamische Qigong-Uebung, mit Qigong-Massage und Akupressur.: Hier klicken
* Zeitschrift Wuhun hoert auf. Das Magazin für Chinesische Kampfkunst erscheint im August 2008 zum letzten Mal.: Hier klicken
* Geschaefte mit Qigong. eBooks zu einem ganz speziellen Thema.: Hier klicken



Neues aus Weblogs, Foren und Homepages in den Schlagzeilen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
* Wushu ist keine Disziplin für die Olympischen Spiele in China geworden. ...
* Ein Videoclip zum Thema Qigong bei Multipler Sklerose (MS) mit Dr. Zuzana Sebkova-Thaller. ...
* Text mit einem Vergleich der Inneren Kampfkuenste Yiquan und Taijiquan.
* Text: Warum Ritualkampf? ...
* Text ueber den Ritualkampf, als die haeufigste Kampfsituationen auf der Strasze. ...
* Text ueber die Geschichte der sensiblen Punkte in den Kampfkuensten.
* Die Kardiologische Abteilung der Medizinischen Universitaetsklinik Heidelberg untersucht in einer klinischen Studie, ob sich mit gruenem Tee Herzschaeden vermindern lassen.
* Die Chinesen Li und Wang, bekannt als die chinesischen Kellner mit den Konfuzius Spruechen aus der Harald Schmidt Show, praesentieren Neuigkeiten von den Olympischen Spielen in Peking
* In einem langen Text werden Taijiquan und Qigong gegenuebergestellt. Was sind die Unterschiede, was sind die Gemeinsamkeiten.
* Text zum Thema, was unterscheidet das Kampfkunst-Training vom Fuszball-Training.
* Der Text “Zehntausend Stunden Ueben“ ueber die Seele eines jeden Handwerks und wie Lernen und Ueben zur Meisterschaft fuehrt. Zur Meisterschaft für eine Uebung braucht es 10.000 Stunden, also zehn Jahre lang drei Stunden am Tag.
* Videoclip Demonstration einer yogischen Zungenreinigung fuer Zaehne und Geschmackssinn, zur Vorbeugung von Erkaeltungen.
* Ein Text ueber die Auswirkungen, wenn alle Menschen Vegetarier wuerden, auf Anbauflaeche, Oelpreis, Wirtschaft, Erderwaermung, Nahrungsmittelknappheit und Kampf ums Oel.
* Neuer Videoclip: Qigong / Kampfkunst Uebungen - Impressionen aus Peking.



Buch: Qigong der Vier Jahreszeiten

 ----------------------------------------------------------------------------
Buchtitel: Dao Shi. Die Uebungen des Chen Xiyi. Qigong im Wechsel der Jahreszeiten. Herausgegeben und bearbeitet von Yuergen Oster.

Das Qigong der Vier Jahreszeiten: Nicht jeden Tag die gleichen Qi Gong Uebungen. Die Qigong Uebungen dem Lauf der Natur anpassen. Im chinesischen Kalender hat jede Jahreszeit 6 Phasen. Wie der Tag 24 Stunden so hat das chinesische Jahr 24 Zeitabschnitte. Im Vier Jahreszeiten Qigong gibt es fuer jede Jahreszeit auch eigene Qigong Uebungen. Es gibt Uebungen für Fruehling, Sommer, Herbst und Winter. Jede chinesische Jahreszeit beginnt mit einem Wechsel der taeglichen Qigong Uebung. Vor ueber tausend Jahren wurde das Jahreszeiten Qigong geschaffen vom daoistischen Gelehrten Chen Xiyi (Chen Tuan). Es handelt sich um 24 Qigong Uebungen, die je ueber eine Zeitspanne von 15 Tagen geuebt werden. Das innere Qi soll mit dem jeweiligen jahreszeitlichen aeuszeren Qi in Einklang gebracht werden.

Die Aufteilung der 24 Uebungen zum Qigong der Vier Jahreszeiten

* Die drei Fruehlingsmonate
Wer sich im Fruehling falsch verhaelt, der wird im Sommer dafuer bezahlen. Das Organ für den Fruehling ist die Leber.

Vorbereitende Uebung für die Fruehlingsmonate
Erster Monat
1. Lichun (Fruehlingsbeginn) ca. 4. Februar - 18. Februar
2. Yushui (Regenwasser) ca. 19. Februar - 05. Maerz

Zweiter Monat
3. Qingzhi (Das Summen der Insekten) ca. 06. Maerz - 20. Maerz
4. Chunfen (Fruehlings - Tag und Nachtgleiche) ca. 21. Maerz - 04. April

Dritter Monat
5. Qingming (Reine Klarheit) ca. 05. April - 21. April
6. Guyu (Regen für das Getreide) ca. 22. April - 05. Mai
Abschlieszende Uebung für die Fruehlingsmonate

* Die drei Sommermonate
Der Sommer steht im Zeichen von Wachstum und Entwicklung. Das Organ fuer den Sommer ist das Herz.

Vorbereitende Uebung fuer die Sommermonate
Vierter Monat
7. Lixia (Sommerbeginn) ca. 06.Mai - 20. Mai
8. Xiaoman (Kleine Fuelle) ca. 21. Mai - 03. Juni

Fuenfter Monat
9. Mangzhong (Koerner mit Grannen) ca. 04. Juni - 20. Juni
10. Xiazhi (Sommersonnenwende) ca. 21. Juni - 06. Juli

Sechster Monat
11. Xiaoshu (Kleine Hitze) ca. 07. Juli - 21. Juli
12. Dashu (Grosze Hitze) ca. 22. Juli - 07. August

* Die drei Herbstmonate
Der Herbst steht im Zeichen der Ruhe. Das Organ für den Herbst ist die Lunge.

Vorbereitende Uebung für die Herbstmonate
Siebenter Monat
13. Liqiu (Herbstbeginn) ca. 08. August - 22. August
14. Chushu (Ende der Hitze) ca. 23. August - 07. September

Achter Monat
15. Bailu (Weiszer Tau) ca. 08. September - 22. September
16. Qiufen (Herbst- Tag und Nachtgleiche) ca. 23. September - 08. Oktober

Neunter Monat
17. Hanlu (Kalter Tau) ca. 09. Oktober - 23. Oktober
18. Shuangjiang (Raureif faellt) ca. 24. Oktober - 07. November

* Die drei Wintermonate
Der Winter steht für Schlieszen und Zusammenhalt. Das Organ fuer den Winter sind die Nieren.

Zehnter Monat
19. Lidong (Winteranfang) ca. 08. November - 22. November
20. Xiaoxue (Geringer Schnee) ca. 23. November - 05. Dezember

Elfter Monat
21. Daxue (Groszer Schnee) ca. 06. Dezember - 20. Dezember
22. Dongzhi (Wintersonnenwende) ca. 21. Dezember - 05. Januar

Zwoelfter Monat
23. Xiahan (Geringe Kaelte) ca. 06. Januar - 20. Januar
24. Dahan (Grosze Kaelte) ca. 21. Januar - 03. Februar

2005, 186 Seiten, Neupreis Euro 19,00
Das Buch "Qigong im Wechsel der Jahreszeiten" bei Amazon: Hier klicken




Texte: Kampfkunst aus Sicht der Wissenschaft
----------------------------------------------------------------------------------------------
Auf den Seiten von Ars Martialis werden Informationen und Texte zu den Kampfkuensten praesentiert. Im Gegensatz zu anderen Seiten steht hier die wissenschaftliche Seite der Kampfkunst im Mittelpunkt.
Hier ein paar Beispiele:
* Die Physik des Karateschlages. Warum koennen mit der Handkante Holz oder sogar Beton zerschlagen werden?

* Fettverbrennung. Diaet und Ausdauersport, was ist wirkungsvoller.: Hier klicken
* Vom langen Weg einer Kampfsport Dissertation. Mit einem Einblick in die Arbeit von Kampfsport Fachzeitschriften und warum sich die Fachzeitschriften selbst den Boden unter den Fueszen wegziehen.

Jede Kampfsportart hat ihr eigenes Konzept und ihre speziellen Geheimnisse. Hier eine Liste mit weiterführenden Links der Kampfsportarten von populär über selten bis zu fast unbekannt.: kampfsportarten-abc.de/kampfsportarten-liste/


TV-Tipp: Shaolin Geschichte

  ----------------------------------------------------------------------
Die Dokumentation "Das Geheimnis des Kung Fu" ueber Mythos und Geschichte der Kaempfer aus dem Shaolin Kloster.
Wo: Phoenix, Sonntag, 10.08.2008, von 23:15-00:00 Uhr (ohne Gewaehr)



TV-Tipp: Serie ueber die Kampfkuenste der Welt 

------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Dokumentationsreihe "Human Weapon - Die Kunst des Kampfes" berichtet in 16 Folgen seit Mai ueber Kampfkuenste und Kampftechniken der Welt. Was sind ihre Urspruenge, ihre Techniken und ihre Philosophie. In jeder Folge lernen die Moderatoren Kampftechniken und treten dann gegen einen Meister der jeweiligen Kampfkunst an. Die woechentliche Reihe immer Sonntags um 22:00 Uhr, mehrere Wiederholungen immer am folgenden Montag.
Taekwondo: THE HISTORY CHANNEL, Sonntag, 10.08.2008, 22:00 Uhr (ohne Gewaehr)
Ticket zum Schmerz: THE HISTORY CHANNEL, Sonntag, 17.08.2008, 22:00 Uhr (ohne Gewaehr)




Besondere Tage im September
-----------------------------------------------------------------
* 14. September 2008 Mondfest in China
* 28. September 2008 Geburtstag von Konfuzius
Mehr ueber die Bedeutung dieser Tage: Hier klicken
Veranstaltungen im September 2008
-------------------------------------------------------------------------------------
Aachen, 06., Aus der Reihe "Qigong der Jahreszeiten": Herbst-Qigong mit Paul Shoju Schwerdt

Berlin, 06. - 07., urspruengliches Chen Taijiquan direkt von der Quelle erlernen mit Meisterin Zhai Hua

Aachen, 13., Seidenraupen-Qigong mit Dr. Eva M. Neumann-Held

Aachen, 14., Vom Ueben zum Spielen: Damit das Training "gut" wird mit Dr. Eva M. Neumann-Held

Freising, 20. - 21., Yi Quan Seminar - Grundlagen, Prinzipien, Training, mit Hendrik Brueck

Hannover, 20. - 21., Tai Chi Boxen und Push Hands Workshop mit Nils Klug

Ihlow, 19. - 22., Erster Ihlower Trialog - Urlaub, Chi und innerer Kuenste ... mit Christian von Praun (Individual Combat System), Giles Rosbander (Ma Tsun-Kuen Taijiquan) und Friedhelm Tippner (Xinyi Liuhe Bafaquan)

Neuss, 21., Energie-Tag - ein besonderer Wohlfuehl-Tag mit Tai Chi, Yoga, Tai Ji Qi Gong, Meditation und Klangschalen mit Daniel Roga, Sabine Tosun, Audrey Milstein, Anne Weyerbrock

Aachen, 21. - 22., Zen-Sesshin zum Herbstanfang mit Dr. Eva Neumann-Held und Paul Shoju Schwerdt

Hamburg-Winterhude, 27. - 28., Gespraechsfuehrung nach den Prinzipien der gewaltfreien Kommunikation mit Beate Lock

CH-Adligenswil, 27. - 28., Duft QiGong mit Piet Haeuser
Lehrer in Deiner Naehe: Hier klicken



Allgemeiner Tipp: Energiespartipps
---------------------------------------------------------------------------------------------
Das Bundeswirtschaftsministeriums hat auf einem Internet-Portal fuer Verbraucher Informationen zum Thema Energie veroeffentlicht. Welche Moeglichkeiten gibt es, den steigenden Energiepreisen von Oel, Gas oder Strom zu begegnen, mit Tipps zum Sparen oder fuer einen guenstigeren Anbieter.
Zum Schluss: Hand gebissen
----------------------------------------------------------------
Zitat aus dem Fernseh-Magazin Brisant ueber einen Nachbarschaftsstreit. Ein Mann bestreitet den Vorwurf, er habe seinen Nachbarn gebissen.: "Ich habe lediglich eine der Haende meines Gegners mit meinen Zaehnen fixiert."

Sonntag, 3. August 2008

Tai Chi Sandsack Training

Sand-Sack Training im Tai Chi Chuan

Zum Trainieren der Kräfte, die man im Tai Chi Chuan schon anwenden kann, werden auch Sandsäcke verwendet, die von der Decke hängen, so wie beim Boxen. Man kann zur Not die Kräfte auch gegen eine Wand wirken lassen, aber beim Sandsack (auch: Punch Bag, Hitting Sand Filled Bag) hat man einen Gegendruck, der auch nachgibt und bei dem man besser dosieren kann. (Fa Jing gegen eine Wand zu trainieren, sollte man wohl besser lassen.)


Im Videoclip ist eine (englische) Diskussion zu sehen, wie ein Sandsack zum Tai Chi Training verwendet werden kann.

Wie beim Boxen kann man so seine Kräfte trainieren, ohne dafür einen Partner zu mißbrauchen.
Auch der Sandsack hat ein Zentrum, das gefunden werden will. Der Sandsack „klebt“ an einem, wenn man zurückweicht.
Eine Besonderheit von Stößen im Tai Chi Chuan ist, dass zwar der Angegriffene den Stoß fühlt, aber nicht der Stoßende - und genau dieses Gefühl des richtigen Stoßes kann mit dem Sandsack trainiert werden, immer und immer wieder.
Zuerst lernt der Übende beim Tai Chi Chuan Training mit einem Sandsack, den richtigen Abstand zum Gegner für seine Stöße zu erkennen, zu denen auch die Fußtritte gehören. Er (Sie) fühlt das Zentrum. Das eigene Zentrum und das Zentrum des Sackes.

Samstag, 2. August 2008

Buch: Qigong der Vier Jahreszeiten

Buch: Qigong der Vier Jahreszeiten

Buchtitel: Dao Shi. Die Übungen des Chen Xiyi. Qigong im Wechsel der Jahreszeiten. Herausgegeben und bearbeitet von Yürgen Oster.

Das Qigong der Vier Jahreszeiten: Nicht jeden Tag die gleichen Qi Gong Übungen. Die Qigong Übungen dem Lauf der Natur anpassen. Im chinesischen Kalender hat jede Jahreszeit 6 Phasen. Wie der Tag 24 Stunden so hat das chinesische Jahr 24 Zeitabschnitte. Im Vier Jahreszeiten Qigong gibt es für jede Jahreszeit auch eigene Qigong Übungen. Es gibt Übungen für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jede chinesische Jahreszeit beginnt mit einem Wechsel der täglichen Qigong Übung. Vor über tausend Jahren wurde das Jahreszeiten Qigong geschaffen vom daoistischen Gelehrten Chen Xiyi (Chen Tuan). Es handelt sich um 24 Qigong Übungen, die je über eine Zeitspanne von 15 Tagen geübt werden. Das innere Qi soll mit dem jeweiligen jahreszeitlichen äußeren Qi in Einklang gebracht werden.



Die Aufteilung der 24 Übungen zum Qigong der Vier Jahreszeiten

* Die drei Frühlingsmonate
Wer sich im Frühling falsch verhält, der wird im Sommer dafür bezahlen. Das Organ für den Frühling ist die Leber.

Vorbereitende Übung für die Frühlingsmonate
Erster Monat
1. Lichun (Frühlingsbeginn) ca. 4. Februar – 18. Februar
2. Yushui (Regenwasser) ca. 19. Februar – 05. März

Zweiter Monat
3. Qingzhi (Das Summen der Insekten) ca. 06. März – 20. März
4. Chunfen (Frühlings – Tag und Nachtgleiche) ca. 21. März – 04. April

Dritter Monat
5. Qingming (Reine Klarheit) ca. 05. April – 21. April
6. Guyu (Regen für das Getreide) ca. 22. April – 05. Mai
Abschließende Übung für die Frühlingsmonate

* Die drei Sommermonate
Der Sommer steht im Zeichen von Wachstum und Entwicklung. Das Organ für den Sommer ist das Herz.

Vorbereitende Übung für die Sommermonate
Vierter Monat
7. Lixia (Sommerbeginn) ca. 06.Mai – 20. Mai
8. Xiaoman (Kleine Fülle) ca. 21. Mai – 03. Juni

Fünfter Monat
9. Mangzhong (Körner mit Grannen) ca. 04. Juni – 20. Juni
10. Xiazhi (Sommersonnenwende) ca. 21. Juni – 06. Juli

Sechster Monat
11. Xiaoshu (Kleine Hitze) ca. 07. Juli – 21. Juli
12. Dashu (Große Hitze) ca. 22. Juli – 07. August

* Die drei Herbstmonate
Der Herbst steht im Zeichen der Ruhe. Das Organ für den Herbst ist die Lunge.

Vorbereitende Übung für die Herbstmonate
Siebenter Monat
13. Liqiu (Herbstbeginn) ca. 08. August – 22. August
14. Chushu (Ende der Hitze) ca. 23. August – 07. September

Achter Monat
15. Bailu (Weißer Tau) ca. 08. September – 22. September
16. Qiufen (Herbst- Tag und Nachtgleiche) ca. 23. September – 08. Oktober

Neunter Monat
17. Hanlu (Kalter Tau) ca. 09. Oktober – 23. Oktober
18. Shuangjiang (Raureif fällt) ca. 24. Oktober – 07. November

* Die drei Wintermonate
Der Winter steht für Schließen und Zusammenhalt. Das Organ für den Winter sind die Nieren.

Zehnter Monat
19. Lidong (Winteranfang) ca. 08. November – 22. November
20. Xiaoxue (Geringer Schnee) ca. 23. November – 05. Dezember

Elfter Monat
21. Daxue (Großer Schnee) ca. 06. Dezember – 20. Dezember
22. Dongzhi (Wintersonnenwende) ca. 21. Dezember – 05. Januar

Zwölfter Monat
23. Xiahan (Geringe Kälte) ca. 06. Januar – 20. Januar
24. Dahan (Große Kälte) ca. 21. Januar – 03. Februar



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts