Sonntag, 3. August 2008

Tai Chi Sandsack Training

Sand-Sack Training im Tai Chi Chuan

Zum Trainieren der Kräfte, die man im Tai Chi Chuan schon anwenden kann, werden auch Sandsäcke verwendet, die von der Decke hängen, so wie beim Boxen. Man kann zur Not die Kräfte auch gegen eine Wand wirken lassen, aber beim Sandsack (auch: Punch Bag, Hitting Sand Filled Bag) hat man einen Gegendruck, der auch nachgibt und bei dem man besser dosieren kann. (Fa Jing gegen eine Wand zu trainieren, sollte man wohl besser lassen.)


Im Videoclip ist eine (englische) Diskussion zu sehen, wie ein Sandsack zum Tai Chi Training verwendet werden kann.

Wie beim Boxen kann man so seine Kräfte trainieren, ohne dafür einen Partner zu mißbrauchen.
Auch der Sandsack hat ein Zentrum, das gefunden werden will. Der Sandsack „klebt“ an einem, wenn man zurückweicht.
Eine Besonderheit von Stößen im Tai Chi Chuan ist, dass zwar der Angegriffene den Stoß fühlt, aber nicht der Stoßende - und genau dieses Gefühl des richtigen Stoßes kann mit dem Sandsack trainiert werden, immer und immer wieder.
Zuerst lernt der Übende beim Tai Chi Chuan Training mit einem Sandsack, den richtigen Abstand zum Gegner für seine Stöße zu erkennen, zu denen auch die Fußtritte gehören. Er (Sie) fühlt das Zentrum. Das eigene Zentrum und das Zentrum des Sackes.

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts