Freitag, 28. November 2008

Tai Chi unter Wasser

Tai Chi sollte geübt werden mit der Vorstellung, man würde sich unter Wasser bewegen. Alle Tai Chi Bewegungen werden geistig gegen den Widerstand von Wasser ausgeführt. Inzwischen wird wohl aus diesem Grund auch in manchen Schwimmbädern Aqua Tai Chi angeboten. (Klingt wohl besser als Wasser Tai Chi.) Leider konnte ich keine Bilder oder Videoclips dazu finden. Dafür gibt es aber Therapieformen wie Aqua Jogging, bei dem neben Gymnastikübungen auch Übungen aus Tai Chi, Qigong und Yoga unter Wasser ausgeführt werden. Natürlich gibt es auch noch Aqua Yoga.
Der Effekt des Unter-Wasser-Trainings ist, ob wirklich unter Wasser ausgeführt oder nur in der Vorstellung: Es wird der ganze Körper trainiert. Der Körper bewegt sich als Einheit, weil er sich als Einheit bewegen muss. Auch nur die Bewegung eines Armes braucht die Unterstützung aller Muskeln, Sehen und Bänder. Die „Schwerelosigkeit“ unter Wasser läßt die Belastung durch das Körpergewicht verschwinden und ersetzt diese durch einen Bewegungswiderstand. Und so werden Aqua Jogging als auch Tai Chi positive gesundheitliche Auswirkungen zugeschrieben auf Gelenke, Kreislauf und als eine innere Massage.

Videoclip mit Kraftübungen unter Wasser:


Videoclip mit Gymnastik-Übungen (HydroStep) für unter Wasser:


Videoclip mit Übungen zum Aqua Yoga:


* Lesetipp: Das Buch „Aqua-Fitness: Aqua-Aerobic, Aqua-Power, Aqua-Jogging, Wassergymnastik“ von Thorsten Dargatz und Andrea Röwekamp: Ansicht bei Amazon

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts