Dienstag, 23. Dezember 2008

Rueckwaertsgehen Qigong

Mit Rückwärtsgehen Qigong zu Gesundheit und zu einer anderen Weltsicht

In der Chiropraktik ist bekannt, wie wertvoll das Rückwärtsgehen sein kann. Patienten mit Schmerzen im Rücken oder in den Knien haben keine Beschwerden beim Treppensteigen, wenn sie die Treppe rückwärts hinauf oder herunter gehen. Aus dieser Erkenntnis wurden zur Therapie Übungen für das Rückwärsgehen (backward walking) entwickelt. Nach Kreuzbandriss-Operationen wird das Rückwärtsgehen zum Muskelaufbau trainiert.
Rückwärtsgehen wird im Alltag selten praktiziert. Damit verkümmern wichtige Potentiale von Muskeln, Sehnen und Bändern. Fußballer, Basketballer und andere Sportler üben das Rückwärtsgehen, um im Wettkampf schnell die Richtung wechseln zu können und um plötzlich zurück zu gehen. Trainiert wird auch das Rückwärtsrennen. Auch gehört das Rückwärtsgehen zu einem optimalen: Bauch Beine Po Training.
In Japan ist Rückwärs-Walking sehr beliebt. Dabei sollen mehr Kalorien verbrannt werden als beim Vorwärts-Jogging.

In der modernen Gesellschaft ist das Wort „Rückwärtsgehen“ negativ besetzt. Das „Rückwärtsgehen“ wird verbunden mit: zurückgehen, nicht Schritt halten können, zurückfallen, sich im Abstieg befinden, nachlassen, abbauen, verblühen. Selbst resignierte Menschen gehen immer vorwärts.

Die Wirkungen vom Rückwärtsgehen
Das Verblüffende ist, dass die Patienten beim Rückwärtsgehen zu einer schonenden und optimalen Bewegung finden, während sich beim Vorwärtsgehen schmerzhafte und blockierende Bewegungsmuster eingeschliffen haben, die kaum noch abzustellen sind. Im Grunde bewegt sich der Patient beim Rückwärsgehen naiv wie ein Kind, während alle Sinne wach sind. Schmerzpatienten finden im Rückwärtsgehen ein Training, das schmerzfrei ist, Herzkreislauf und Stoffwechsel verbessert. Muskeln werden gestärkt, die das Kniegelenk stützen. Darum wird Rückwärtsgehen auch bei Knieproblemen geübt. Ein Spruch sagt, das 100 Schritte rückwärts mehr für die Gesundheit bringen als 1000 Schritte vorwärts.

Weiter Vorteile vom Rückwärtsgehen:
* die Balance wird verbessert
* das Hören soll verbessert werden, weil man hinten keine Augen hat und so die anderen Sinne gestärkt werden
* die Vorstellungskraft wird erhöht

Rückwärtsgehen Qigong
Das orthopädische Rückwärtsgehen wird auf einem Laufband geübt. So sollen Zusammenstöße, Stürze und ständiges Kopf nach hinten drehen ausgeschlossen werden. Auch kann man auf dem Laufband die Steigung wählen.
Beim Rückwärtsgehen Qigong wird kein Laufband verwendet. Es sollen so die Sinne geschärft werden für Bewegung, Körperhaltung und Geisteshaltung. Der Geist wird beansprucht durch den Kitzel, dass der Körper ins Ungewisse geht. Spezielle Übungen im Rückwärtsgehen Qigong verstärken die positiven Wirkungen noch. In der Tai Chi Form gibt es für das Rückwärtsgehen die Übungsfolge: Den Affen vertreiben.

Wer sich anders bewegt, der denkt auch anders
Neue Bewegungen verändern das Denken und den Gemütszustand. Neue Sinneseindrücke helfen bei einem neuen Denken.


Im Videolip wird Rückwärtsgehen Qigong (backwards walking) gezeigt. Es wird über Grundlagen und gesundheitliche Effekte gesprochen (auf Englisch).

* Englischer Text „Kinematic and Kinetic Evaluation of High Speed Backward Running“ der Air Force Academy, Colorado Springs, USA: http://darkwing.uoregon.edu/~btbates/backward/alan.htm

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts