Donnerstag, 29. April 2010

Krankenkassen Qi Gong

Krankenkassen und Kommunisten sind die Zerstörer des Qi Gong. Das ist der Inhalt des Textes „Qi Gong im Krankenkassen-Bordell“. Darin lehnt es der Autor ab, Qi Gong zu üben für die Gesundheit oder zur Entspannung. „Wahres“ Qi Gong habe zum Ziel, die Spiritualität zu verbessern, den Daoismus zu stärken. Es scheint dem Autor dabei nicht vorstellbar zu sein, dass man Qi Gong aus verschiedenen Motivationen heraus praktizieren kann und dies völlig legitim ist. Was nützt die ganze schöne Spiritualität, wenn man vor Rückenschmerzen nicht klar denken kann?: Qi Gong im Krankenkassen-Bordell. Qi Gong und das AOK-Problem. – Text auf raab-qigong.blogspot.com

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts