Montag, 28. Juni 2010

Am Gegner haften wie Sekundenkleber – Tai Chi Uebung Klebende Hand

Der Gegner macht irgendwann einen Fehler. Diese Fehler kann man fühlen. Für dieses Fühlen gibt es im Tai Chi die Klebende Hand.
Die Hand nimmt Kontakt mit dem Körper des Gegners auf und hält diesen Kontakt aufrecht, auch wenn sich der Gegner bewegt. Der Gegner hat das Empfinden, als würde die Hand an ihm kleben. Darum heißt diese Tai Chi Übung auch: Klebende Hände.


Ein Videoclip mit (englischen) Erklärungen von einem Tai Chi Lehrer über die Tai Chi Partnerübung Klebende Hände: Tai Chi Partner Exercises; Sticky Hands Tai Chi Exercise

Mit dieser Tai Chi Übung werden trainiert: Sensibilität, Lockerheit und Reaktionsschnelle. Man kann fühlen, wenn der Gegner für einen Moment aus dem Gleichgewicht kommt, und dies für einen Angriff nutzen. Und der Gegner kommt umso schneller aus dem Gleichgewicht, je hektischer er versucht, die Klebende Hand wieder loszuwerden. Oft wird auch gesprochen von den Hörenden Händen: Hören, Verstehen und Neutralisieren.
Fälschlicherweise werden manchmal alle Tai Chi Push Hands Übungen unter dem Begriff „Klebende Hände“ zusammengefaßt. Die Tai Chi Übung der Klebenden Hände ist aber „nur“ ein Teil des Tai Chi Push Hands / Tuishou Trainings.
Die Klebenden Hände im Tai Chi haben auch noch die Aufgabe, den harten Angriff eines Gegners zu erfühlen und ins Leere laufen zu lassen. Wobei sich der Gegner wiederum schnell selbst aus dem Gleichgewicht bringen kann.
Die Tai Chi Übungen der Klebenden Hände beginnen mit kleinen, einfachen Partnerübungen, bei denen die Übenden in kreisförmigen Endlosschleifen das Gleichgewicht des anderen erfühlen und immer körperlich in Kontakt bleiben. Zunächst wird mit einer Hand geübt, dann mit zwei Händen. Es muss der natürliche Instinkt unterdrückt werden, bei Widerstand mit einer Gegenkraft zu antworten. Auf Widerstand wird in der Tai Chi Übung geantwortet mit Nachgeben. So wird die Sensiblität geschult und die Innere Kraft. Das Üben der Tai Chi Form findet hier eine Anwendung.


Chi Sao Übungen in einem Dojo in Deutschland.

Die Idee der Klebenden Hände (Sticky Hands) aus dem Tai Chi gibt es in verschiedenen Kampfkünsten und darum gibt es auch noch mehr Namen dafür: ChiSao (Wing Tsun), Kakie (Japan), I Fu Shou


Kakie Übungen zum Aufwärmen im Gehen.

* Tai Chi Push Hands Grundlagen lernen – Lehr-DVD. Tai Chi Chuan Partneruebungen: Grundlagen fuer Anfaenger und Fortgeschrittene

In 12 Lehrabschnitten Theorie und grundlegende Uebungsmethoden zu:
* Chi Kung (Energiearbeit)
* Jing Kung (Strukturarbeit, Kraftarbeit)
* Tui Shou (Haendeschieben)
* San Shou (ausbreitende Aktionen)
* Drills
* einfuehrende Kampfspieluebungen

* Ein Text von Keith R. Kernspecht mit einer Liste der Vorteile des ChiSao-Trainings (Klebende Hände im Tai Chi): Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.

* Tai Chi Uebersicht: Tai Chi Chuan - Tai Chi Stile, Uebungen, Links

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts