Montag, 2. August 2010

Stechmuecken mit Yoga Massage widerstandsfaehig machen – ueber eine Satire

In meinem BlogPost Die zehn verruecktesten Yoga Arten bin ich schon einmal dem Phänomen nachgegangen, dass es wohl bald für alle Bereiche des Lebens eine eigene Yoga-Art geben wird. Der Text von Gerhard Henschel Yoga für Insekten auf taz.de setzt da noch einen drauf.
Anlaß für die Satire ist eine Studie aus dem Bundesumweltministerium (die hoffentlich auch wirklich existiert), nach der auch Insekten unter dem Klimawandel leiden. Der Autor schlägt deshalb vor, Yoga Massage Techniken zu erlernen, mit denen die Insekten massiert werden können, um ihnen die Lebensgeister zurück zu geben. Besonders ausführlich wird die Massage einer Stechmücke beschrieben, aber auch an eine Fruchtfliegenmassage wird gedacht.

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts