Dienstag, 28. Dezember 2010

Gute und schlechte Zeiten fuer Qigong Uebungen

Welche Tageszeiten erhöhen die Wirkung von Qigong Übungen?
Beim Üben von Qigong sind viele Dinge wichtig, um einen maximalen Erfolg zu erzielen. Die Atmung spielt eine wichtige Rolle, die Vorstellungsbilder, das regelmäßige Üben – und eben auch die Übungszeit. Im englischen Blog Post The Best Times To Practice Qigong Exercises werden folgende Hinweise gegeben.:
* Es gibt keine Tageszeit, die am besten zum Qigong Üben ist, es gibt aber Zeiten, die vorteilhafter sind.
* Eine gute Zeit zum Qigong Üben ist am Morgen zwischen 05:00 Uhr und 09:00 Uhr. Eine gute Zeit für den Abend ist zwischen 17:00 Uhr und 22:00 Uhr.
* Die „beste“ Zeit für Qigong Übungen war für die alten Meister der Sonnenaufgang, die Zeit der schöpferischen Energie – und die gegen Mitternacht, die Zeit der aufblühenden Energie.
* Eine schlechte Zeit für Qigong Übungen war für die alten Qigong Meister die Zeit zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr. In dieser Zeit soll die kosmische Energie zu kraftvoll sein. (Qigong sollte auch nicht in direktem Sonnenlicht geübt werden.)
* Der Text schließt damit, dass man solche Ratschläge nicht als in Stein gemeißelt ansehen soll. Was ist, wenn sich die Zeit durch einen Flug verschiebt? Was ist mit der Sommerzeit? Es sind aber doch Ratschläge, die man beachten kann, wenn es möglich ist.
Heiko Zänker

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts