Mittwoch, 5. Januar 2011

Tai Chi Kurse - Zuschuss von der Krankenkasse

* Warum bezahlen Kankenkassen für den Tai Chi Unterricht?
Je mehr gesunde Mitglieder eine Krankenkasse hat, umso weniger Ausgaben hat sie. Darum wird auch die Gesundheitsvorsorge gefördert. Daneben ist dies eine Möglichkeit, sich von anderen Kassen abzuheben und so neue Mitglieder zu gewinnen.

* Was für Förderungen zum Tai Chi Unterricht gibt es?
- Zuschüsse zum Kursbeitrag
- Niedrigere Beiträge bei der Krankenkasse
- Bonusprogramme, mit denen man Geld sparen kann
- teilweise werden auch Gesundheitsreisen gefördert ("Urlaub auf Krankenschein")
- Steuern sparen
- Und außerdem: Wer gesünder ist, der wird weniger krank und hat auch so selbst weniger Ausgaben für Medikamente.

* Woher erfahre ich, ob ein Tai Chi Kurs von der Krankenkasse bezuschußt wird?
Da kann man nur den den Kursleiter / Tai Chi Lehrer fragen (oder direkt bei der eigenen Krankenkasse), ob ein Kurs von den Krankenkassen gefördert wird und von welchen gesetzlichen oder privaten Kassen. Dazu braucht es für die Kurse Zertifikate oder andere Ausbildungsnachweise. Da sich die Politik der Krankenkassen ständig ändert, können sich auch die Bedingungen für einen Tai Chi Kurs von Jahr zu Jahr ändern.
Auf den Internetseiten der einzelnen Tai Chi Lehrer findet man dann Formulierungen wie: Förderung durch die Krankenkassen, von Krankenkassen anerkannt, von den Krankenkassen bezuschusst

* Die Gesundheitsvorsorge im alten China
Gesundheitspolitik hat auch immer mir Geld zu tun. Im alten China wurde der Arzt nur so lange bezahlt, so lange der „Patient“ nicht krank war. Wurde ein Patient krank, dann musste der Arzt die Medizin bezahlen und bekam selbst kein Geld für die Behandlung.
Die Folge dieses Finanzierungsmodells war, dass sich der Arzt ständig um die gesunde Lebensweise seiner Schäfchen kümmerte. Er achtete darauf, dass sie sich richtig ernährten, ausreichen bewegten, Qigong oder Tai Chi Chuan übten, genug Schlaf bekamen, nicht depressiv wurden und so weiter.


* Links zum Thema Tai Chi, Vorsorge und Krankenkassen

- Im Text Meine Erfahrungen als Kursleiterin fuer Krankenkassen werden die Erfahrungen geschildert einer Kursleiterin fuer die AOK Sachsen mit Kursen zu: Taiji und Qigong zur Entspannung. Es geht um die Motivation der Kursteilnehmer, die vergebliche Suche nach Entspannung, warum es keine kostenlosen Kurse gegen sollte, warum Tai Chi und Qigong auf jeden Fall im Katalog der Krankenkassen bleiben sollten ...

- Ein Artikel auf welt.de vom April 2009 auch über Bonusprogramme mit denen unter anderem Tai Chi Kurse gefördert werden.: Mit Yoga Geld verdienen

- Ein Blog Post aus dem Juli 2009 über den vom Finanzamt anerkannten Gesundheitszuschuss, der auch für einen Tai Chi Kurs genutzt werden kann.: Steuern sparen mit Tai Chi und Qigong (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)


- Ein Artikel aus dem Dezember 2010 über die vier Bereiche, die noch gefördert werden: Bewegung, Ernährungsberatung, Raucherentwöhnung und Stressabbau..: Welche Kasse übernimmt noch Gesundheitskurse? (Die hier einmal verlinkte Seite existiert nicht mehr.)

Keine Kommentare:



Muskeln brauchen Training; aber welches? – Bücherliste: Auch beim Muskeltraining ist es nicht gut, einfach so drauflos zu trainieren. Die Übungen sollten gut aufeinander abgestimmt sein. Oft ist weniger auch mehr.: 7 Methoden, meine Muskeln zu trainieren - Bücherliste


Beliebte Posts